Schritt-für-Schritt: Nekomimi "Iris" und ihre Katze

Hinter den Kulissen

Auch diesmal bringt mich eine Auftragsarbeit dazu ein Katzenmädchen (=Nekomimi) zu malen. Wen wundert es auch bei meiner Deviantart-Galerie 😉 Eine entspannte Aufgabe und eine gute Möglichkeit meine digitalen Zeichenfähigkeiten auszubauen.

Meine Tools

Diese Illustration ist komplett digital entstanden. Das Programm, das ich zum Zeichnen benutze ist Photoshop CC 2017 und das Grafiktablett ist das Wacom Intous3 B4.

Schritt 1 - Skizze

Die Kundin legte den Charakter fest. Also welche Eigenschaften Iris hat. Ausserdem sendete sie mir Fotos von ihrer Katze. Die Pose und der Zeichenstil waren mir überlassen. Soviel Freiheit macht Spaß! Also suchte ich mir Referenzen für die Pose und skizzierte flott das Bild. Ich musste nicht mehrere Entwürfe machen, sondern konnte entscheiden was mir gefällt. Iris, das Katzenmädchen, sollte voller Freude sein und ihre geliebte Katze in den Armen halten. Ein freundliches Bild!

iris1


Schritt 2 - Basisfarben

Kürzlich habe ich auf Twitch (maximko auf Twitch) mit Streamen angefangen. Da dachte ich mir: Warum nicht die Auftragsarbeit live malen und sich währenddessen mit Leuten unterhalten? Hehe An der schiefen Zeichnung seht ihr, dass ich zu abgelenkt war. So habe ich eher Stunden verbraucht herumzupinseln ohne mit dem Bild wirklich voran zu kommen. Was ich jedoch schon geschafft habe ist es die groben Farben zu definieren. Damit ist die farbliche Stimmung definiert. Das Bild wirkt recht "tot". Z.B. die Gesichtshaut: ich benutzte nur eine Farbe. Dadurch wirkt es künstlich und etwas fehl am Platz. In den nächsten Schritten bringe ich ganz viel Farbe ein, wie z.B. das Grün des Hintergrundes in die Schattierung der Haut.

iris22


Schritt 3 - Referenzen sind Trumpf!

Der Pulli, die Haare, die Haut, die Katze, ihre Katzenohren, ihre Hose und ihren Schwanz habe ich auf separaten Ebenen angelegt. Dadurch kann ich die Farben und Formen der einzelnen Elemente leicht anpassen. Und Änderungen, vorallem seitens der Auftraggeber, sind häufig!

Nun zur Ausarbeitung. Bis auf ihre Kleidung habe ich für alles eine Referenz gesucht. Also für ihre Frisur, ihr Gesicht, die Pose, die Katze. Natürlich konnte ich von den Referenzfotos nicht einfach abmalen, sondern orientierte mich an den Fotos nur. Dadurch konnte ich immer realistischere Formen ausarbeiten.

iris3

Schritt 4 - Ausarbeiten

Irgendwann fügte ich alle Ebenen der Figur zusammen und malte auf der Figur kreuz und quer. Große Änderungen sind da nicht mehr zu erwarten. Und es macht viiiiel mehr Spaß nicht ständig zwischen den einzelnen Ebenen hin und her zu schalten. Diesen Schritt liebe ich am meisten. Den Hintergrund behalte ich jedoch auf separater Ebene.

iris4


Schritt 5 - Hintergrund und Lichteffekte

Mit verschiedenen Photoshop Pinseln malte ich den Hintergrund. Dieser sollte nur das Katzenmädchen und die Katzen unterstützen und musste nicht so detailiert sein. Also ging das recht flott. Wichtig beim Hintergrund ist, dass dieser etwas verschwommen ist und nicht so viele Kontraste enthält. Solange die Figur und der Hintergrund von den Ebenen getrennt sind, kann man leicht beides anpassen. Als letzten Schritt füge ich Hintergrund und die Figur zusammen und übermale einige Stellen. Damit bildet die Illustration eine Einheit und ist damit fertig. 🙂

iris final finaaal maximko


Kostenlos informiert

Verpasse keine neuen Kurse, Beiträge, Zeichenwettbewerbe und Aktionen

Artikel suchen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Maxim Simonenko

Portfolio
Lebenslauf
Kundenmeinungen

Produkte

Online zeichenkurse
Zeichenkurse rostock
SHOP

Informationen

Impressum
Datenschutz
kontakt
© 2019 Maxim Simonenko