Wie du deinen eigenen Zeichenstil findest und ausbaust in 4 Schritten

wie du deinen eigenen zeichenstil findest mit maxim simonenko ausstellung maya

Vom Manga-Zeichnen, zum Concept Art, zum Fantasy-digital-Portrait-Zeichnen, zum Ausmalbilder-Zeichnen, zum Background-Art, zum vielseitigen Porträt-Zeichner auf Live-Events

Hallo und willkommen! Ich bin Maxim Simonenko, freut mich, dass du deinen Weg zu meinem Blog gefunden hast. 

Bevor du meinen Beitrag zum Thema "Wie du deinen eigenen Zeichenstil findest" liest, stelle ich mich kurz vor. Denn, es ist immer wichtig etwas über die Person zu erfahren von der man Informationen bekommt. So kann man das Wissen, das man bekommt, besser nachvollziehen und bewerten. Deshalb meine kurze Bio, seit 12 Jahren bin ich freiberuflicher Künstler:

  • 2008: Kündigung meines Vollzeit-Jobs als Informatiker
  • 2008-2010: Manga-Zeichnen
  • 2010-2012: Concept Artist in der Spiele-Branche
  • 2012-2014: Weltreise mit Skizzenbüchern
  • 2015: Digitale fantasy Portraits auf Deviantart
  • 2016: Ausmalbilder zeichnen Marke "Tentangli" mit Buchveröffentlichung
  • 2017: Hintergrund-Zeichner für eine 2D-Kino-Produktion
  • 2018: Dozent und leitender Zeichenkurs-Leiter in mehreren Schulen
  • 2019-2020: Live-Schnellportrait-Zeichner auf Events
Kann ich überhaupt einen Zeichenstil haben nachdem ich meine Karriere als Zeichner so oft geändert habe?

Auch diesmal mit Marvin und Willi im Podcast:

marvin willi foto podcast mawima kuenstler kreative




Hier gehts zur Textversion unseres Podcasts:


Wie du deinen eigenen Zeichenstil findest ?

wie du deinen eigenen zeichenstil findest mit maxim simonenko zeichenkurse vhs facebook beitragsbild2

Überraschung: Du zeichnest bereits in deinem eigenen Zeichenstil!

Jeder Strich, den du zeichnest, ist bereits so einzigartig, dass er in deinem eigenen Zeichenstil gezeichnet ist. Niemand kann einen Strich so zeichnen wie du. Weil niemand die exakt gleiche Anatomie deines Körpers hat. Und dein Körper führt den Stift oder Pinsel. Also ist die Bewegung völlig einzigartig. Hinzukommt, dass deine innere Einstellung mit der du zeichnest völlig einzigartig ist. All deine Erfahrungen und Empfindungen und dein einzigartiger Körper können garnicht anders als einzigartige Zeichnungen zu produzieren!

Und ist nicht genau das was wir von einem Zeichenstil erwarten? Einzigartigkeit? Denn die hast du bereits! Ziemlich tief, ne? Hehe

Okay, das Problem ist, dass andere garnicht die Unterschiede zwischen deinen Strichen und den Strichen anderer sehen können. Wenn du etwas abzeichnest kommt von anderen: "Das sieht aus wie Naruto! Du zeichnest wie Naruto!" (Naruto ist ein beliebter japanischer Anime) 

Man kann es den "Schlechte-Kommentare-bei-Leuten-die-sich-tatsächlich-anstrengen-sich-zeichnerisch-zu-verbessern-Gebern" nicht verübeln. Sie sehen einfach noch nicht die feinen Unterschiede in einer menschlichen Persönlichkeit und die noch feineren Unterschiede in der Ausführung eines einzigartigen Strichs. Und um ehrlich zu sein: die meisten Menschen werden nicht die Unterschiede sehen. Sobald die Augen nur einen Ticken zu groß gezeichnet sind kommt: "Oh! Das ist Manga! Du zeichnest wie die Manga-Menschen!"

Dadurch entsteht der Drang bei Künstlern einen SICHTBAR einzigartigen Zeichenstil zu entwickeln, der auch von denen anerkannt wird, die visuell nicht sehr kompetent sind. Das kann ich sehr gut verstehen und so ging es mir auch. Bis ich diesen Beitrag geschrieben habe! (Nein, schon etwas früher;) Aber nicht vor langer Zeit!)

Ein Zeichenstil ist für mich der visuelle Ausdruck der eigenen Persönlichkeit

Maximko´s Weg zum SICHTBAR einzigartigen Zeichenstil

Schritt 1: 

Realisiere, dass du in jedem Moment in dem du zeichnest einen eigenen Zeichenstil hast und immer haben wirst. Denn er ist immer der Ausdruck deiner momentanen Persönlichkeit EGAL was du zeichnest. Es geht ja beim Zeichenstil nicht darum was man zeichnet sondern WIE man zeichnet. 

Du bist einzigartig, also ist jede Zeichnung von dir einzigartig!

Schritt 2:

Akzeptiere deine Persönlichkeit und deinen momentanen Zeichenstil - sie sind beide wunderbar! Konzentriere dich auf die Menschen, die dir positiv zusprechen und blende die Schlecht-Redner aus. 

Fühlst du die Glückseligkeit? Aus dieser heraus ist es viel einfacher seinen Weg in der Kunst und im Leben zu finden.

Bedenke: Das ist meine Meinung und mein Vorgehen. Aus meiner Erfahrung funktioniert meine Intuition und meine Entscheidungsfindung am besten wenn ich mich ausgeruht, ausgeglichen und glücklich fühle. Deshalb halte ich diesen Zustand mittlerweile fast täglich aufrecht. :D

Schritt 3: 

Übe und entwickle dich selbst und deine Kunst!

Hab vertrauen in deine Einzigartigkeit! Je mehr du übst und dich persönlich entwickelst, desto deutlicher wird es sich an deinem Zeichenstil zeigen. 

Wenn man zu Beginn seiner künstlerischen Entwicklung ist, dann ist es sehr wichtig von anderen abzuschauen. Abzeichnen und lernen! In dieser Phase ist es klar: Deine Einzigartigkeit wird nur schwer erkennbar sein. Denn du zeichnest ab und imitierst andere. 

Überspringe diesen Schritt nicht, auch wenn dich andere drängeln: "Zeichnest du wieder ab? So wirst du nie erfolgreich! Du musst einen eigenen Zeichenstil haben!!" Wir wissen, dass wir bereits einen eigenen Zeichenstil haben und so treffen uns solche Kommentare nicht. Die Zweifler werden schnell verstummen, sobald du ausgelernt hast. 

Dein Zeichenstil wird automatisch deutschlicher, je ausgereifter deine zeichnerische Technik ist. Deshalb konzentriere dich auf deine Entwicklung!

Bei mir lief die Entwicklung in Phasen ab. Mal habe ich mich nur mit Zeichnen beschäftigt, mal mit meiner persönlichen Entwicklung. Z.B. habe ich mal 3 Jahr bei einem Wald nur gezeichnet und dann bin ich für 2 Jahre auf eine Weltreise gegangen und habe mich selbst entwickelt. 

So wird der nächste Schritt einfacher!

Schritt 4: 

Mach deinen Zeichenstil "marktreif".

Nun weißt du vielleicht wer du bist und was du in etwa zeichnen möchtest. Es gefällt dir so. Dabei fühlst du dich glücklich! Leider sehen es die anderen immernoch noch nicht. Vorallem deine Kunden, die den Wert deiner Kunst nicht sehen und dir kein Geld geben wollen für deine Arbeit. 

Kein Problem! Denn das liegt an dir und nicht an den anderen. Was für ein Glück!! Würde es an den anderen liegen, hättest du keine Chance, denn die kannst du nicht verändern. Aber du hast die Möglichkeit zu lernen und deine Kommunikations-Fähigkeiten verbessern. 

Ich musste realisieren, dass die Kommunikation in Persona anders funktioniert wie die im Internet. Und heutzutage verkauft man nun mal größtenteils im Internet. Da kommt man nicht drum rum.

Lerne die Einzigartigkeit deiner Persönlichkeit und deines Zeichenstils zu kommunizieren. In Bild, Ton und Schrift. Damit jeder (okay, jeder geht nicht, die meisten) verstehen warum deine Kunst einzigartig ist und warum dein Zeichenstil noch nie da gewesen ist und nie da sein wird.

Willi´s Top 6 Zeichenstil-Tipps:

willi zeichenkurs monster zeichnen

1. Dein Zeichenstil ist deine Handschrift:

ähnlich wie deine Handschrift, hast du auch schon einen Zeichenstil. Genau genommen ist es genau das gleiche. Er hängt davon ab, was für eine Person du bist und wie du den Stift führst.

2. Man kann den Zeichenstil nicht erzwingen:

Am besten ist es, du hörst auf nach deinen Zeichenstil zu suchen, von dem du glaubst, dass du ihn nicht hast. Das kann unter anderem dazu führen, dass du nur Versucht etwas zu erzwingen.

3. Zeichenstil als Identität:

Viele suchen nach Ihrem Zeichenstil, als wenn sie nach einer Identität für sich suchen und setzen dabei voraus, dass sie dies nicht haben. Dabei drückt sich deine Identität in deinem Zeichenstil aus. Und das am ehesten durch deine Vorlieben und Abneigungen.

4. Vorlieben und Abneigungen:

Dies sind in meinen Augen die ausschlaggebenden Elemente die deinen Stil ausmachen. Sie bestimmen was für Motive du wählst, was für ein Medium du wählst um deine Lieblingsmotive darzustellen (z.B. Bleistift, Öl-, Acryl- oder Aquarellfarbe, Zeichenkohle usw.), welche Technik du mit dem gewählten Medium bevorzugst, um gewisse Effekte zu erzielen und in welchem Stil bzw. Genre du dich am liebsten bewegst. Und derer gibt es viele, wie z.B. Comic, Manga, Realismus, Surrealismus, Expressionismus und Impressionismus, um hier nur ein paar aufzuzählen. Zu guter Letzt werden deine Vorlieben auch bestimmen, welche Botschaften oder Gefühle du mit deiner Kunst ausdrücken oder vermitteln willst, oder ob das überhaupt der Fall ist.

5. Finde dich Selbst und du findest deinen Stil:

Durch experimentieren und ausprobieren, lernt man stetig neue Dinge und erweitert sein Repertoire. Und es ist am Ende dein Repertoire, welches deinen Stil ausmacht. Denn auf dem Weg des Experimentierens und Ausprobierens, wirst du eine Menge neue Dinge entdecken und auf ganz natürliche Weise nur die davon in dein Repertoire aufnehmen, die dir persönlich am meisten gefallen.

Dabei kann man natürlich auch von anderen Künstlern und Kunstwerken lernen und die ein oder anderen Kniffe stibitzen.

6. Veränderung des Stils:

Der Stil den du jetzt hast, kann und wird sich wahrscheinlich im Laufe deines Lebens immer wieder ändern. Denn im Laufe der zeit wirst du viele neue Dinge dazu lernen und neue Erfahrungen sammeln. Und dies trifft nicht nur in Hinsicht auf das Zeichnen zu, sondern auch in Hinsicht auf dein Leben ganz allgemein. Denn was du im Leben erlebst wird dich formen und verändern. Und so wie du dich bzw. deine Persönlichkeit sich im Laufe der Zeit verändert, so auch dein Stil.

Viele haben Angst ihren Stil zu verändern oder einen inkonsistenten Stil zu haben. Doch damit wirst du dich nur zurückhalten. Denn am Ende kann sich ohne Veränderung nichts weiter entwickeln. Alles ist im stetigen Prozess der Veränderung, wenn oft auch unmerklich.

Lisa´s Zeichenstil-Kommentar:

wie du deinen eigenen zeichenstil findest Lisa marie kersting tier portraits

Hi! Ich bin Lisa-Marie Kersting und bin freiberufliche Tierzeichnerin aus Leidenschaft. Neben meinen Tierportrait- und Zeichenaufträgen gebe ich auch Zeichenkurse an diversen öffentlichen und privaten Schulen und hab mein eigenes Zeichentreffen "Rostocks Tierzeichenstube" in Rostock ins Leben gerufen.

Den eigenen Zeichenstil zu finden ist garnicht so kompliziert und anstrengend, wie Du vermutlich denkst. Es braucht nur eine Menge Zeit. Denn alles, was Du für Deinen einzigartigen Zeichenstil brauchst, bringst Du bereits mit! :)

Sicherlich weißt Du schon, was Du gerne zeichnen möchtest. Damit ist schonmal ein großer Schritt getan! Danach heißt es eigentlich nur noch üben, aber vor allem Spaß haben bei dem, was Du zeichnest! Mit der Zeit wirst Du sehen, dass sich Dein Stil von ganz allein entwickelt. Und er entwickelt sich viel besser, wenn Du Dir keine Gedanken darüber machst oder versuchst ihn in irgendeine Richtung zu drängen. Am Ende wird sowieso Dein Ich durchscheinen und ausschlaggebend für das sein, was Dich später von allen anderen hervorheben wird!

Mein Tipp an Dich also zusammengefasst: Leg los! Lass Dich nicht unterkriegen! Zeichne, was das Zeug hält und sehe zu, wie sich Dein Zeichenstil entwickelt, ganz von allein, aus Dir selbst heraus.

Marvins Kommentar zu Maxims "4 Schritte zum sichtbar eigenem Zeichenstil"

1. Du hast bereits einen Zeichenstil! Gute Neuigkeiten!

Du brauchst weder verkrampft nach einem suchen,noch musst du dich in irgendeine Richtung drängen. Das führt nur zu Frustration. Dein Zeichenstil ist der Spiegel deiner Persönlichkeit. Die kannst du nicht einfach von deinem Vorbild übernehmen. Genauso wenig kannst du dich krampfhaft in irgendeine Richtung drängen.

2. Die logische Schlussfolgerung aus dem Erkennen deines Stils ist, ihn zu akzeptieren.

Da verhält es sich wieder wie mit deiner Persönlichkeit. Die musst du auch akzeptieren um mit dir zufrieden zu sein. Genaso ist es auch hier. Erkenne deinen Stil, akzeptiere ihn und... na? Weiter geht´s mit Schritt 3!

3. Jetzt kannst du deinen Stil ausbauen, ihn meistern. Probiere aus! Nutze verschiedene Materialien!

Du weißt jetzt, dass du einen Stil hast. Du hast ihn akzeptiert und kannst dich jetzt auf die nächste Herausforderung stürzen. Wage Exkurse in alle möglichen künstlerischen Bereiche! Werde dir am besten erstmal Bewusst wie groß das künstlerische Spektrum an Stilrichtungen ist! Suche dir gerne inspirierende Vorbilder und Stile. Sei verrückt und tob dich mal in Sachen aus, die nicht am naheliegnsten sind! Und dann?

4. Die Nächste Ebene ist es, deinen Stil Marktreif zu machen.

Das ist der letzte und mit der wichtigste Tipp um Geld mit dem zu verdienen, was duliebst. Aber lass dir das besser von Maxim erklären (-; Er ist da schon viel weiter. Kleiner Geheimtipp: Seine Onlinekurse starten in näherer Zukunft. Die werden dir helfen diese Ziel zu erreichen!

Maxims Abschluss-Kommentar: Sei du selbst, das ist Kunst!

wie du deinen eigenen zeichenstil findest mit maxim simonenko vernissage maxim simonenko maya 20 1

Du siehst also, ich sehe keinen Weg an den eigenen Zeichenstil zu kommen ohne sich mit sich selbst zu beschäftigen. Und jeder der der vier von mir aufgeführten Schritte ist ein eigenes großes Thema über das man mehr als nur einen Blogeintrag schreiben könnte.

Ich kann sagen, dass ich diese 4 Schritte durchlaufen bin und in den letzten 5 Jahren dabei bin meinen Zeichenstil marktreif zu machen. Was uuuuunheimlich schwer am Anfang war, jetzt aber deutlich einfacher wird. Denn zum Glück durchlief ich die ersten 3 Schritte vorher. Heute wähle ich Zeichen-Jobs aus, die ich mag und bekomme sehr gutes Geld dafür. Ich kann mit Überzeugung sagen, dass mein Künstlerleben nicht besser sein könnte. Wobei ich mich immer weiter entwickle. Nicht aus einem Mangel, sondern weil es sich natürlich anfühlt. 

Ich habe Zeichenschüler erlebt, die schon in sehr jungen Jahren wussten was sie zeichnen möchten und das auch gemacht haben. Sie entwickelten fokussiert ihre Persönlichkeit und ihren Zeichenstil. Sie lernten von anderen, blieben dabei jedoch ihrer eigenen Kunst treu.

Andere Zeichenschüler wussten nicht recht wohin, was sie zeichnen oder wie sie es zeichnen sollten. Oft spielt da die Familien-Situation mit rein. Es ist einfach so, dass man leichter seine Kunst findet, wenn man in einer harmonischen Umgebung ist, in der man sich wohl fühlt. Sich eine harmonische Umgebung zu schaffen kann jedoch richtig schwer sein! Dazu habe ich auch was in meinem Blog-Artikel "Wie werde ich besser im Zeichnen" geschrieben.

Jeder Mensch ist so einzigartig! Deshalb ist der Weg einer jeden Person individuell. Und damit auch die Kunst eines jeden Künstlers von Haus aus einzigartig ist. Einzigartigkeit hat wie alles im Leben seine Vor- und Nachteile. Die Antwort auf die Frage "Wie du deinen eigenen Zeichenstil findest?" ist deshalb auch von Person zu Person unterschiedlich.

Du merkst, das Thema ist sooo umfangreich. Und es ist unmöglich alles in einem Blog-Eintrag zu schreiben. Ich hoffe aber, dass ich dich inspirieren und fröhlicher stimmen konnte. 

Schreib uns gerne ein Feedback!

Viele kreative Grüße

Maxim, Willi, Marvin und Lisa

2 Kommentare

  • Hallo, ihr Lieben!
    Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag! Auch, wenn ihr im Podcast gelegentlich abgeschweift seid. ;-) Aber ich denke, auch hier gilt: Man muss erstmal seinen Stil finden.. ;-)
    Auch ich musste bereits die Erfahrung machen, dass Zeit eine große Rolle in der Stilfindung spielt - das Zeit-Haben sowie das Sich-Zeit-Geben, um etwas zu lernen. Aber es braucht auch Mut, die eigene Komfortzone zu verlassen und sich mit neuen Themen auseinanderzusetzen.
    Mehrere Quellen, andere Materialien oder Techniken kennenzulernen, sind durch die Vielfalt des Internets zum Glück schnell verfügbar, aber auch der persönliche Austausch ist wichtig!
    Also, vielen Dank dafür! :-)
  • Hi Maria :) :)
    Danke schön für deinen Kommentar! Ich habe das Gefühl, dass sich mein Stil mein Leben lang zu einem gewissen Grad verändern wird. Aber wer weiß. Und der Austausch ist suuuuper wichtig, deshalb mache ich so gerne Zeichenkurse und baue meine Online Community auf. Besonderen Dank deshalb an dein Feedback, so lernen wir dazu und können uns weiter entwickeln in dem was wir tun. :D
    Schönes Wochenende!
    Maxim

Was denkst du?

Maxim Simonenko

Erfahrungen & Bewertungen zu Maxim Simonenko

Rechtliches

© 2021 Maxim Simonenko